Reportage

pexels-jeremy-wong-1082024.jpg

Bei der Hochzeitsreportage begleitet der Fotograf das Brautpaar meistens den ganzen Hochzeitstag lang und dokumentiert dabei die emotionalsten Momente in traumhaft schönen Hochzeitsbildern. Bei der Reportage entstehe gar keine gestellten Aufnahmen, wie man Sie vom Brautpaarshooting kennt.


Heute sieht man oft den ganzen Tag als " Reportage " oder Begleitung. Hier ist der Übergang aber fliessend, und als Fotograf muss man entsprechend flexibel sein.
Das Getting Ready – Vorbereitung von Braut und Bräutigam wird auch als Reportage angesehen, entsprechend als Vorbereitung für die Trauung in der Kirche oder Standesamt.


Möglich sind hier unterschiedliche Kombinationen, meistens auch noch mit Gruppen- oder Brautpaarfotos nach der Trauung an einem passenden Ort. Solche Kombinationen dauern meistens 3-5 Stunden. 


Aber auch ein kompletter Hochzeitstag von morgens bis abends kann und wird heute als Reportage bezeichnet. Preislich kann man diese Reportage aber recht gut einteilen, denn der halbe Tag sollte rund 500 Euro, der ganze Tag ab 1000 Euro kosten. Grenze nach oben offen, denn hier kann es spezielle Absprachen, Wünsche, Sonderleistungen geben. Extrakosten können bei der Anfahrt des Fotografen entsehen, aber auch bei Übernachtungskosten nach einem langen Arbeitstag von mindestens 10 Stunden.

Tipps für Brautpaare:


Führen Sie ein Vorgespräch mit dem Hochzeitsfotografen 
Erstellen Sie einen Zeit- und Ablaufplan, incl. Reserven 
Gehen Sie mit Ihrem Fotografen den Zeitplan der Hochzeit durch
Äußern Sie Wünsche und nennen Sie wichtige Personen (anhand von Fotos)
Machen Sie unbedingt eine Vorbesichtigung mit dem Fotografen
Berechnen Sie ein weiteres Essen + Sitzplatz für Ihren Fotografen mit ein
Der Sitzplatz sollte in Absprache mit dem Fotografen gewählt werden
Weisen Sie Ihren Hochzeitsfotografen auf den Dresscode hin
Planen Sie Zeit für ein Brautpaarshooting ein

Wie finde ich den / die richtige(n) Hochzeitsfotograf(in) ?


Er / Sie ist Ihnen sympathisch

Er / Sie macht tolle Bilder in Serie
Er / Sie erstellt ein Angebot zum Festpreis ohne versteckte Kosten
Er / Sie nimmt sich viel Zeit für das Vorgespräch / Kennenlernen
Er / Sie stellt viele Fragen und hat auf Ihre Fragen die richtigen Antworten
Er / Sie antwortet schnell & zuverlässig
Er / Sie macht mit Ihnen vor dem Shooting eine schriftliche Vereinbarung

Sprechen Sie ehrlich über die Wünsche und ein seriöser Fotograf wird darauf eingehen, wenn er es kann und auch ehrlicherweise abraten und kann das auch sachlich begründen.


Aus der eigenen Erfahrung kann ich sagen, das ein guter Fotograf ein entsprechendes Auge und den Blick für bestimmte Motive und eine Szene hat. Nicht nur das Brautpaar steht hier im Fokus, und sollte bei Fotos im Außenbereich betrachtet werden, sondern auch das Umfeld. Gute Fotos im Außenbereich ( Outdoor ) leben von anderen

Highlights, die man dort findet, wie ein kleiner See, eine kleine Brücke, eine Bank, eine Rosenhecke oder ein tolles Blumenbeet. Der passende Fotograf kann das sehen, erkennen und wird es in diese Fotos einbauen. Achten Sie darauf und planen Sie am besten vorher schon mit ihm diese Bilder in einer Grundversion. Ja, das kostet wieder Zeit, aber am Ende zählen nur die guten Fotos, nichts anderes.

 
Sie dürfen aber auch skeptisch sein, wenn ein Fotograf alles kann und alles macht ! Hinterfragen Sie mehr und hören Sie auf Ihr Gefühl. Hier kann ich nur aus eigener Erfahrung sagen, das ich einige Alleskönner und " Allrounder " in den letzten Jahren habe schwitzen gesehen, weil die Versprechen und Absprachen nicht eingehalten werden konnten.